Künstlerportraits – Teil I: Chen Yan

Heute startet die Serie Künstlerportraits, in der ich in den kommenden Wochen die verschiedenen Künstler des Festivals Made in China vorstelle. Beginnen wir mit Chen Yan:

Sie wurde 1980 in der Provinz An Hui geboren. 2005 erhielt sie ihren Abschluss in Fotografie an der Central Academy of Fine Arts (CAFA) in Beijing. Ihre Arbeiten wurden u.a. 2004 und 2005 auf der Pingyao International Photography Show in Shanxi gezeigt. Chen Yan lebt und arbeitet in Peking. Wir haben sie 2005 und 2006 an der CAFA bzw. in ihrem Studio zu Hause besucht und die Fotoserie The Inner Scene (2005) für die Ausstellung Made in China ausgewählt:

In The Inner Scene setzt Chen Yan gezielt Lichtakzente ein, um der Dunkelheit ihrer Inszenierungen entgegenzuwirken. Ohne digitale Hilfsmittel arbeitet sie mit langen Belichtungszeiten und spezieller Lichtsetzung. Ihre Portraits und Selbstportraits sind eine verstörende Dokumentation von Einsamkeit und Melancholie im modernen Peking. In The Inner Scene inszeniert Chen Yan ihren Freund und sich selbst in den eigenen vier Wänden; ein privater, ein geschützter Raum, der Platz für Introspektion und Erinnerung bietet.

Um unserem Publikum diese Einsamkeit, die sich wohl am besten durch Lost in Translation (s. Coppolas Film von 2003) umschreiben lässt, näherzubringen, haben wir die Fotoserie in einer stylischen, aber höchst anonymen Hotelsuite präsentiert. Für mich zeichnen sich diese Fotos durch eine moderne Großstadt-Melancholie aus, die einen durchaus auch in Berlin (oder eben in jedem x-beliebigen Hotelzimmer dieser Welt) treffen kann.

Unter Artists & Artworks findet Ihr eine kleine Auswahl aus der Serie (über den Link More Photos kommt Ihr zu unserem Flickr Account, wo Ihr noch mehr Fotos von Chen Yan – auch aus anderen Serien – findet). Oder Ihr schaut Euch Chen Yans Seite bei Johnny Judge Gallery an: http://www.johnnyjudgegallery.com/chen_yan.html

Viel Spaß & Liebe Grüße,
Sonja

This entry was posted in Künstlerportrait. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *